Der Dachverband Studentischer Rechtsberatungen (DSR) ist ein Zusammenschluss aus deutschen studentischen Rechtsberatungen (Law Clinics). Er hat sich zum Ziel gesetzt, die Erbringung unentgeltlicher Rechtsdienstleistungen für Bedürftige durch Studierende der Rechtswissenschaften und ihrer Teildisziplinen zu fördern. Auf diese Weise soll sowohl jedermann Zugang zu seinem Recht erhalten, als auch die juristische Ausbildung praxisorientierter gestaltet werden. Dies soll verwirklicht werden, indem das Konzept der studentischen Rechtsberatung deutschlandweit flächendeckend, rechtskonform und mit hohen Qualitätsstandards erhalten und erweitert wird. Der Verband erbringt die Rechtsdienstleistungen nicht selbst, sondern fördert bestehende Rechtsberatungen und initiiert und begleitet Neugründungen. Zur Sicherung seines Bestehens und einer demokratischen Legitimation sind möglichst alle studentischen Rechtsberatungen und keine natürlichen Personen stimmberechtigte Mitglieder. Der Verband vertritt unter Achtung der Selbstbestimmung seiner Mitglieder die gemeinsamen Interessen nach außen. Der DSR bietet zudem eine Plattform zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, organisiert Fort- und Weiterbildungen und fungiert als einheitlicher Ansprechpartner für typischerweise bei studentischen Rechtsberatungen auftretende Problemstellungen.